28. Oktober: Besuch eines Weinkellers und –museums in der Rioja

22 Okt 2007

Am 28. Oktober machten wir eine interessante Reise zur Rioja, Spaniens Weinhauptanbauregion, die nicht weit entfernt von Bilbao liegt. Es war die Zeit der Weinernte und somit der beste Zeitpunkt etwas ueber den Prozess der Weinherrstellung zu lernen und die Moeglichkeit die ersten Weine aus dem Jahr 2007 zu kosten.

Teil unserer Gruppe, die am Sonntagmorgen Bilbao verliess, waren Spanischstudenten, Wirtschaftspraktikanten und Teilnehmer eines Lehrerfortbildungskurses.

Zuerst besuchten wir mit Ramirez de la Piscina Bodega einen Weinkeller, der in San Vicente de la Sonsierra liegt und dort mit den modernsten Systemen aber noch nach altem Familienrezept hergestellt wird. In Abalos und San Vicente de la Sonsierra stehen die eigenen Weinberge mit einer Gesamtflaeche von 17 Hektar zur Verfuegung, wo die Weinreben sorgfaeltig geerntet und dann anschliessend in Weinkellern wie in dem in Ramirez de la San Vicente de la Sonsierra gelagert werden.

Dort probierten wir dann auch einen der ansaessigen und beruehmten Weine: el Tinto Joven Ramírez de la Piscina. Dieser junge Wein wird noch nach dem Rezept der traditionellen „maceración carbónica” Methode hergstellt. Dieser Gaerungsprozess erzeugt beim Wein einen Geruch von Himmbeere und reifer Weintraube. Er schmeckt sehr fruchtig und beim Trinken steigt einem der liebliche Geschmack bis in die Nase.

Am Morgen besuchten wir Briones und das Museum der Weinkultur vom Unternehmen Vivanco Dynasty. Dort unternahmen wir einen Spaziergang durch die Geschichte der Kultur des Weines und so richtig wurde uns erst dort seine Bedeutung fuer Land und Gesellschaft deutlich.
Waehrend der Fuehrung hatten wir die Moeglichkeit mehrere unterschiedliche Weine zu probieren (Txacoli, Rioja, und Ribera de Duero) und unternahmen ausserdem den Versuch unserem Fuehrer, der nun Anekdoten auf Spanisch zum Besten gab, in seiner Landessprache zu folgen.

Die drei wichtigsten Aspekte einer Weinverkostung:

Visuale Analyse: Farbe, Durchsichtigkeit, Glanz, Toenung und Formation der Luftblaesschen
Geruchsanalyse: fruchtig, blumig, rein, komplex und intensiv
Geschmacksanalyse: Saeuregehalt, Suesse, Konsistenz des Tannin, Ausgeglichenheit





Mehr Nachrichten...

👍 Zugang Extranet

Benutzername und Passwort

Kostenlose aktivitäten

© 2015 Copyright Instituto Hemingway.
Alle Rechte vorbehalten.
Konzept und Design von Minimol

Brauchst du Hilfe?
Online Unterstützung
Brauchst du Hilfe? Chatten auf WhatsApp